Bitcoin steigt in große Liga ein

Bitcoin hat mit der Aufnahme des Vermögens in die Portfolios der Unternehmen erreicht

Der unglaubliche Gelddruck, den wir in diesem Jahr erlebt haben, hat viele CEOs und Unternehmensvorstände nervös gemacht, in Bargeld zu sitzen.

Normalerweise ist Bargeld für Unternehmen die bevorzugte Methode, Geld zu parken, bis sie sich entschieden haben, was sie damit tun wollen, aber die neue Politik der FED, eine Inflation von mehr als 2 % anzustreben, bedeutet, dass das Sitzen auf Bargeld laut Bitcoin Evolution nun eine kostspielige Aktivität sein kann. Als MicroStrategy ankündigte, in Bitcoin zu diversifizieren, waren einige überrascht, aber sie hatten ein gutes Argument dafür, dass Fiat seinen Wert verliert.

Jetzt, da Square angekündigt hat, dass sie Bitcoin im Wert von 50 Millionen Dollar gekauft haben, fragen sich viele, ob wir den Beginn eines neuen Trends erleben.

Der Kauf von Bitcoin durch Square ist interessant, weil sie 1 % ihres Vermögens dem neuen digitalen Gold zugewiesen haben.

Das heißt, dies war eine kalkulierte Entscheidung und kein Glücksspiel, und eine Entscheidung, die vielleicht eher auf finanziellem Rat als auf einer Ahnung beruhte.

Für bitcoin now, und in sehr begrenztem Umfang auch für ethereum, hat sich eine Reihe von wissenschaftlichen Arbeiten entwickelt, die in den letzten zwei Jahren zu dem Schluss gekommen sind, dass Sie auf jeden Fall 1% Bitcoin in Ihrem Anlageportfolio haben sollten.

Einige neuere Studien schlagen sogar 10 % vor, oder sogar noch mehr, wenn Sie einen Risikoappetit haben, aber interessant ist, dass alle akademischen Studien – auf die wir gestoßen sind – zu dem Schluss kommen, dass Bitcoin in einem Anlageportfolio als Diversifizierungsmittel vorteilhaft ist.

Etwas wie die Square-Ankündigung ist daher insofern überraschend, als es geschieht, aber objektiv gesehen sollte es nicht so überraschend sein, weil die aus der Wissenschaft kommende Forschung einstimmig vorschlägt, dass Bitcoin in Ihrem Portfolio enthalten sein sollte.

Wenn Sie einige der Studien lesen, könnten Sie tatsächlich überrascht sein, dass einige der Forscher sich nach knappen Absätzen mit Schlussfolgerungen, die nahelegen, dass die Regierung Bitcoin voll und ganz erleichtern, annehmen usw. sollte, gehen lassen.

Einige Think-Tanks hingegen scheinen ihre Schlussfolgerungen weniger durch Datenanalyse und mehr vermutlich durch eine Voreingenommenheit mit politischen Hupen zu ziehen, die ebenfalls weniger an objektiven Aspekten interessiert sind und mehr an der Tatsache, dass Bitcoin außerhalb ihres Systems liegt.

Dieser störende Aspekt von Bitcoin hat die Zentralbanken nervös gemacht, aber die Zentralbanken haben in allen Ländern der Erde verloren, außer in China, wo es keine Rechtsstaatlichkeit gibt und daher ein Zentralbankdiktat unangefochten in Kraft bleibt.

Überall sonst wird Bitcoin zu etwas anderem. Weniger der rüpelhafte Außenseiter, der den Status quo in Frage stellt, und fortschrittlichere Technologie, die potenziell Wunder für Ihr Investitionsportfolio bewirken kann.

Es bleibt jedoch umstritten, und so etwas wie die Square-Ankündigung geht gegen den Strich, und es ist unwahrscheinlich, dass das von Harvard kontrollierte Apple oder Google in nächster Zeit auf Bitcoin umstellen wird.

Doch viele Unternehmen könnten dies durchaus tun, und Pensionsfonds bewegen sich wahrscheinlich seit einigen Monaten stillschweigend darauf zu, wobei sich diese Institutionen natürlich langsam bewegen, aber sie bewegen sich.

Mit Ausnahme der Banken. Wie immer geschieht dies nicht aus freien Stücken oder aus Unwissenheit, sondern weil Bitcoin so grundlegend anders und doch so ähnlich ist, dass sie nichts dagegen tun können.

Sie können es nicht ganz annehmen, weil es ein bisschen wie Blockbuster wäre, der Filme auf Netflix anbietet. Es gibt viel zu tun, und Banken könnten Bitcoin auch als Option anbieten, aber wenn es sich nicht um eine Art Krypto-Bank wie Kraken handelt, hätten sie wenig zu gewinnen und vielleicht viel zu verlieren.

Die Zentralbanken versuchen, so zu tun, als könnten sie so etwas wie Bitcoin anbieten, und Blockbuster laut Bitcoin Evolution könnte tatsächlich Filme online ausleihen. Hat er aber nicht, und die Zentralbank kann es auch nicht.

Sie kann es nicht, weil das, was sie als digitale Währung bezeichnen, das ist, was Digital Fiat bereits ist. Bitcoin als solches würde bedeuten, zu dezentralisieren, und das können sie nicht tun, weil der ganze Sinn ihrer Existenz darin besteht, den Wert des Geldes nach Belieben festzulegen.

In einer dezentralisierten digitalen Währung ist eine Bitmünze immer eine Bitmünze. Als solche wird überhaupt keine Zentralbank benötigt. Mit Defi werden vielleicht nicht einmal Geschäftsbanken benötigt.

Wie können Sie dies ebenso wenig akzeptieren wie Blockbuster Youtube oder Netflix?

Was die Gewählten und den öffentlichen Dienst insgesamt betrifft, ob autoritär oder nicht, mit Ausnahme Chinas, scheinen sie so etwas wie Bitcoin als die letzte in einem tausendjährigen Wirtschaftskampf zu betrachten, der in den Hallen der akademischen Welt tobte und weiterhin tobt.

Anders gesagt, sie betrachten die Position der Zentralbanken nur als eine von zweien, und sie scheinen zu denken, dass es für sie irrelevant ist, welche von ihnen sich durchsetzt.

Sie wagen es nicht, einzugreifen, weil sie nicht wissen, welche besser ist, und obwohl sie manchmal Gesten machen, um den Bankiers zu gefallen – wie das Zurückhalten einer Bitcoin ETF – sind die grundlegenden wirtschaftlichen Ideen, auf denen Bitcoin basiert, zu mächtig, als dass irgendein System sie ignorieren könnte, mit Ausnahme des Kommunismus, wie er sich in der Praxis entwickelt hat, wo die Regierung alles Eigentum besitzt und somit seinen Wert festlegt.

Es sollte daher nicht sehr überraschend sein, dass die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) in ihrer Feindseligkeit gegenüber Bitcoin allein steht, aber außerhalb dieser immer noch kommunistischen Mentalität wird Bitcoin lediglich als ein neuer Vermögenswert mit einzigartigen Qualitäten angesehen, der gut für Ihr Portfolio sein kann.

Man sollte daher meinen, dass wir in den kommenden Jahren mehr solche Ankündigungen von Unternehmen erwarten sollten, aber wenn der Staat auch diversifiziert, werden wir wahrscheinlich in nächster Zeit nicht mehr direkt davon hören.

Bitcoin Pops sopra i 10.000 USD, l’Etereum supera di nuovo tutte le monete principali

Il Bitcoin (BTC) e l’ethereum (ETH), il primo e il secondo classificato per capitalizzazione di mercato, hanno continuato ad aumentare durante il fine settimana, con entrambe le monete che hanno superato livelli di resistenza cruciali, rispettivamente di 10.000 e 300 dollari.

A partire dall’ora della stampa di lunedì mattina

A partire dall’ora della stampa di lunedì mattina (04:43 UTC), il bitcoin è salito del 5,6% nelle ultime 24 ore, scambiando poco sopra i 10.200 USD. Il rally è arrivato quando il Bitcoin Revolution ha iniziato a guadagnare slancio all’inizio della settimana scorsa, raccogliendo ancora più energia durante il fine settimana. Il prezzo è ora salito dell’11% in una settimana.

Domenica, il sentimento tra i trader di bitcoin è ulteriormente migliorato quando il prezzo è stato scambiato per breve tempo al di sopra del livello di USD 10.000. Il prezzo è poi tornato a sfondare quel livello con una mossa più forte il lunedì mattina presto, orario UTC, aumentando ulteriormente l’ottimismo sia tra i trader che tra gli ‚HODLER‘.

„Rimaniamo positivi sulla struttura precisa complessiva del bitcoin e ci aspettiamo che superi i 10.000 USD-10.500 USD come parte del suo profilo tecnico rialzista a lungo termine“, ha dichiarato Rob Sluymer, stratega tecnico di Fundstrat Global Advisors, come ha detto Bloomberg. Anche così, quel range „rimane una banda di resistenza che bitcoin dovrà rompere al di sopra per segnalare il suo prossimo passaggio alla resistenza a 13.800 USD“.

Per quanto riguarda i PF, il rally del fine settimana segna anche la continuazione di un rally già forte la scorsa settimana, che ha portato il suo prezzo a più del 35% negli ultimi 7 giorni. Anche oggi, al momento della stampa, il gettone è salito di quasi il 7% nelle ultime 24 ore, scambiando ad un prezzo di USD 323. Le altre monete delle prime 10 sono in rosso o avanzate a meno del 2%.

Il momentum rialzista in ethereum ha guadagnato trazione

Il momentum rialzista in ethereum ha guadagnato trazione, dato che il precedente massimo di febbraio a circa USD 285 è stato raggiunto sabato, con il rally che è continuato per tutta la domenica e nelle ore di trading asiatiche di lunedì.

Sulla base dell’analisi del grafico, il prossimo livello di resistenza principale per il grafico giornaliero a lungo termine dei ETH è ora intorno al top del mercato da giugno 2019 all’area USD 340-365.

Il rally in etereo è avvenuto come molti gettoni DeFi (finanza decentralizzata) recentemente caldi hanno consolidato i loro guadagni precedenti, e con alcuni anche cadendo dai massimi visti meno di due settimane fa. Tra questi token ci sono stati chainlink (LINK), aave (LEND) e protocollo REN (REN), che hanno visto perdite rispettivamente dell’11%, 29% e 20% negli ultimi 7 giorni.

Las opciones de Bitcoin de junio pueden haber pintado un cuadro menos exacto

Si se compara con abril y mayo, junio puede considerarse un mes decepcionante para Bitcoin. Una depreciación del precio de más del 13% resumió el turbulento segundo trimestre de Bitcoin. Inicialmente, después de la reducción a la mitad en mayo, muchos usuarios esperaban que Bitcoin Future registrara una corrección de cerca del 30% desde su pico de 10.000 dólares, pero el criptograma pudo mantener su consolidación por encima de los 9.000 dólares.

El mérito de su mayor consolidación se le dio al mercado de Bitcoin Options. Como se ha informado anteriormente, los contratos de opciones de BTC por valor de más de 1.000 millones de dólares expiraron en junio, y Longhash llegó a afirmar que el „explosivo crecimiento del mercado de opciones“ estaba detrás del repunte de Bitcoin.

Sin embargo, el último boletín de Deribit sugiere que la situación en junio puede no haber sido tan alcista como se percibía comúnmente.

Según el boletín institucional compartido con AMBCrypto, Deribit registró un nuevo récord de 1.460 millones de dólares de interés abierto de opciones de BTC antes de su vencimiento, con un valor teórico de 746 millones de dólares en proceso de vencimiento el 26 de junio. En total, el 53% de la OI en BTC y el 43% de la OI en ETH expiraron el viernes, lo que hace que esta sea la mayor expiración de opciones criptográficas hasta la fecha.

Sin embargo, aquí está la trampa.

La facturación total en USD para junio fue un 34 por ciento menor que la de mayo. Mientras que en junio se facturaron 9.100 millones de dólares, en mayo se facturaron 13.500 millones. Los volúmenes de contratos de opciones de Bitcoin y Ethereum no registraron una inclinación, ya que en junio de 2020 se negociaron 264.420 contratos de opciones BTC, un 20% menos que en mayo de 2020.

En total, la facturación total de opciones fue de 2.800 millones de dólares en junio de 2020, un 15% menos que en mayo de 2020.

¿Cuál es la importancia de los datos?

A partir de la información mencionada, se puede especular que la alza percibida para las Opciones BTC en junio fue completamente exacta, si se evalúa por separado. La agregación colectiva de mayo-junio dio la apariencia de un mercado de Opciones extremadamente alcista antes del vencimiento, pero por sí solo, los contratos de Opciones BTC en junio fueron inferiores a los de mayo de 2020.

Por lo tanto, el rendimiento de BTC Options podría no haber ayudado realmente a Bitcoin a mantener su consolidación por encima de los 9.000 dólares, pero la idea de ello podría haberlo hecho. El sentimiento positivo asociado con el mercado de derivados fue alimentado en junio y psicológicamente, ayudó a que el precio se mantuviera a flote en un rango más alto. El descenso de junio fue principalmente la corrección tardía de Bitcoin y el mercado de opciones permitió que el cripto-activo mantuviera un rango más alto, pero no fue el único contribuyente.

Le prix du Bitcoin atteint 9280 $, quelle est la prochaine étape?

Le prix du Bitcoin a observé un rebond vers la barre des 9280 $ le 1er juillet. Les analystes pensent que la crypto-monnaie franchira bientôt la barre des 9350 $.

Le bitcoin s’échangeait à 9240,58 $ US au moment de la rédaction du présent document.

Qu’attendre du prix du Bitcoin?

Rocket Bomb, l’analyste de TradingView, estime que la paire BTCUSD se ralliera vers la barre des 9450 $ après un mouvement de courte durée vers le niveau de 9100 $.

Selon l’idée ci-dessus, le Bitcoin Profit peut être vu dans la zone d’accumulation du 11 juin au 21 juin. La crypto-monnaie a augmenté vers le niveau de 9700 $ après l’accumulation et elle est tombée dans une autre zone d’accumulation après le 24 juin.

La crypto-monnaie peut être observée s’accumulant entre le 24 juin et le 1er juillet. L’analyste a attiré une résistance décroissante qui devrait être rencontrée par la paire de négociation à 9450 $ une fois cette accumulation terminée.

L’analyste a également déconseillé aux gens, qui ne sont pas au courant de l’orientation du prix BTC, de négocier pour le moment.

Le motif du triangle ascendant

Atlas Traders est un autre analyste de TradingView qui a mis en évidence un motif de triangle ascendant sur les graphiques 3H de la paire BTCUSD.

L’analyste était d’avis que la paire BTCUSD dépasserait la limite supérieure du motif de triangle ascendant. Le support le plus proche pour la paire de trading a été affiché à 9084 $.

Selon l’idée, le prix du BTC devrait se déplacer vers la barre des 9350 $ s’il se casse au-dessus du triangle ascendant. Actuellement, l’idée semble être en jeu alors que la crypto-monnaie a dépassé la limite supérieure du modèle de trading et a atteint la barre des 9250 $ le 1er juillet.

Ethereums (ETH) Anstieg über $250 wird durch Bitcoins Flash-Crash gestoppt

Ethereum schien die 250-Dollar-Widerstandszone nur durch den Absturz von Bitcoin zu durchbrechen, um den Vormarsch der ETH zu stoppen.

In Kürze:

  • $250 ist eine wichtige Widerstandszone für Ethereum.
  • ETH hatte es geschafft, dieses Preisniveau zu durchbrechen und handelte kurzzeitig bei $253.
  • Der Vorstoß war von kurzer Dauer, da Bitcoin hart dumpte und den gesamten Krypto-Markt mit sich riss.
  • Statistiken zeigen, dass die Wale vor dem Dumping eine Menge Bitcoin an Binance und Bitmex verkauft haben.
  • ETH2.0 ist immer noch auf dem Weg zur Markteinführung.

Zu Beginn des heutigen Tages erlebten Krypto-Investoren und -Händler eine Achterbahnfahrt der Preisbewegungen des gesamten Spektrums digitaler Vermögenswerte unter Führung von Bitcoin. Zu Beginn des Tages hatte es BTC geschafft, von rund 9.700 Dollar auf erschütternden Ölpreise bei Bitcoin Evolution im Vorfeldeinige wenige Dollar unter 10.400 Dollar zu klettern. Der Aufwärtstrend beschränkte sich nicht nur auf Bitcoin, sondern Ethereum überschritt auch die zuvor identifizierte Widerstandszone von 250 Dollar. In dieser Hinsicht handelte ETH kurzzeitig bei $253, bevor sich die Gezeiten zum Schlechteren änderten, als Bitcoin auf $9.300 an der Binance und auf nur noch $8.600 an der Bitmex fiel.

Aufgrund des Absturzes von Bitcoin fiel die ETH bis auf die Unterstützungszone von $225, die früher ein Widerstandsniveau war.

Wale bewegten eine Menge Bitcoin zu Binance und Bitmex

Vor dem Bitcoin-Dump erfuhr die Menge an Bitcoin, die an die beiden Krypto-Börsen von Binance und Bitmex geschickt wurde, einen drastischen Anstieg. Nach Angaben des Teams von CryptoQuant wurden 2.206 BTC und 878 BTC an Binance bzw. Bitmex geschickt. Die anschließenden Verkäufe und/oder Leerverkäufe führten zu dem Dominoeffekt, der das Ethereum auf $225 absinken ließ. Eine grafische Darstellung der Bitcoin-Bewegung an den beiden Börsen finden Sie unten.

Fortschritte mit Ethereum 2.0

Das Entwicklungsteam des Ethereum-Projekts hat heute ein Update über den Fortschritt von ETH2.0 veröffentlicht. In dem ausführlichen Blog-Post erklärten sie, dass Ethereum 2.0 dem Start immer näher kommt. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels gaben sie jedoch keinen genauen Zeitrahmen für den Start an. Viele Investoren, Entwickler und Händler sind immer noch für die Idee, dass es noch vor Ende Juli auf den Markt kommen soll. Einen kurzen Auszug aus dem Update auf dem Ethereum-Blog finden Sie weiter unten.

Eth2 ist ein gewaltiges Unterfangen, um einen aktualisierten, hochskalierbaren und sicheren, dezentralisierten Konsens für Ethereum der nächsten Generation zu schaffen. Es gibt Dutzende von Teams und Hunderte von Einzelpersonen, die jeden Tag daran arbeiten, dies Wirklichkeit werden zu lassen. Der Weg, den wir eingeschlagen haben, ist schwierig, aber es wurden und werden weiterhin immense Fortschritte erzielt.

Der Kern dieses neuen Mechanismus steht vor der Tür.

Bitcoin kämpft um $7K als US-Aktien

Bitcoin kämpft um $7K als US-Aktien, Öl, Gold fallen im Gleichschritt

  • Bitcoin fiel kurzzeitig unter 7.000 US-Dollar, als die US-Ölpreise auf ihren Zwei-Dekaden-Tiefststand einbrachen.
  • Der Preis der Krypto-Währung fiel zusammen mit den US-Aktien- und Goldmärkten und zeigte damit erneut ein Risikoverhalten.
  • Der US-Dollar hingegen sprang auf die Nachfrage nach Safe-Hafen-Währungen an.

Bitcoin fiel kurzzeitig unter seine 7.000-Dollar-Unterstützung in einer anscheinend panikartigen Verkaufswelle, die durch die erschütternden Ölpreise bei Bitcoin Evolution im Vorfeld der New Yorker Morgenglocke ausgelöst wurde.

erschütternden Ölpreise bei Bitcoin Evolution im Vorfeld

Die Benchmark-Kryptowährung fiel um 2,95 Prozent und erreichte ein Intraday-Tief von 6.920 USD. Sie holte kurz darauf einen Teil ihrer Verluste wieder auf und eroberte 7.000 $ zurück, um die Präsenz von Haussiers zu markieren, deutete jedoch eine turbulente Woche an, in der sie ihre kurzfristige Korrelation mit den rückläufigen US-Aktien fortsetzt.

Ausverkauf am US-Markt

Der US-Benchmark S&P 500 sollte am Montag im negativen Bereich beginnen, wobei seine Futures laut CNBC-Daten vor dem Markt um 49 Punkte niedriger eröffnen sollten. Seine Abwärtsprognosen folgten dem Zusammenbruch der US-Benchmark für Öl, West Texas Intermediate, auf sein Zwei-Dekaden-Tief.

Er rutschte um 30 Prozent auf 11 Dollar pro Barrel ab, da die wegen der sich schnell ausbreitenden Coronavirus-Pandemie verhängte Sperre die Ölnachfrage traf.

Ölterminkontrakte, S&P-Futures und Bitcoin fielen alle. Alle tanzen zur gleichen Trommel pic.twitter.com/pdaBT1ULde

– Joe Weisenthal (@TheStalwart) 20. April 2020

Die Gefahren, die auf dem US-Finanzmarkt lauern, betrafen einen ansonsten nicht korrelierten Vermögenswert wie Bitcoin. In letzter Zeit haben Investoren die Kryptowährung verkauft, um ihre Verluste anderswo zu decken. Der Hauptkonkurrent von Bitcoin, Gold, war während des Zusammenbruchs der US-Aktien ebenfalls mit ähnlichen Ausverkäufen konfrontiert.

Das gelbe Metall fiel während der europäischen Sitzung am Montag um 0,68 Prozent auf $1.671,21 je Unze.

Bitcoin läuft nun Gefahr, seine Abwärtsbewegungen auszudehnen, da sich die Anleger im Vorfeld der Veröffentlichung von Makrodaten und Unternehmensgewinnen in dieser Woche auf den US-Dollar als ihren kurzfristigen sicheren Hafen zubewegen. Coca Cola, Netflix, Delta Airlines würden ihre ersten Finanzberichte während der Coronavirus-Pandemie veröffentlichen, die die Anleger dazu veranlasst hat, mehr Marktvolatilität zu erwarten.

US-Dollar im Aufwind; Probleme für Bitcoin?

Während Bitcoin, Gold und US-Aktien einbrechen, bleibt die Nachfrage nach US-Dollar stark. Der US-Dollar-Index, der den Dollar gegenüber einem Korb von Fremdwährungen abbildet, stieg am Montag um 0,34 Prozent aufgrund der Nachfrage nach sicheren Häfen.

Da sich der Markt weiter in eine Rezession hineinbewegt und die Unterbrechung der wirtschaftlichen Aktivität mit steigenden Coronavirus-Fällen andauert, gehört Bitcoin zu den Vermögenswerten, die weiterhin unter dem Risiko von Baisse-Schwankungen stehen würden. In der Zwischenzeit könnte ihre kurzfristige Rentabilität sie zu einem idealen Vermögenswert machen, den man für den Dollar liquidieren könnte, was den Abwärtsdruck noch verstärken würde.